Veröffentlicht von: 0

Eines Tages fiel ein Esel in einen tiefen Brunnen. Das Tier schrie
fürchterlich, aber so sehr der Bauer und seine Nachbarn sich
auch mühten, es gelang ihnen nicht, das Tier aus dem Schacht
herauszuziehen. So beschloss der Bauer schweren Herzens,
den Esel sterben zu lassen. Weil der Esel alt war und der
Schacht sowieso zugeschüttet werden sollte, schaufelten die
Männer Abfälle und Erde in den Brunnen, um ihn gleich dort zu
begraben. Der Esel ahnte, was geschehen sollte, und schrie
noch lauter. Nach einiger Zeit wurde es still im Brunnen. Die
Männer schaufelten weiter. Als der Bauer endlich hinabsah,
wunderte er sich sehr: Der Esel hatte etwas Erstaunliches getan.
Jede Schaufel voll Dreck, die auf seinem Fell gelandet war,
hatte er abgeschüttelt und festgetrampelt. So kam er langsam
immer höher, bis er aus eigener Kraft aus dem Loch steigen und
davontrotten konnte.

Die Moral von der Geschichte: Jeder Fehler, jedes Missgeschick
Ihres Lebens kann Ihnen als Trittstufe dienen. Der Trick ist, den
Müll an unguten Erfahrungen nicht auf sich sitzen zu lassen,
sondern abzuschütteln und weiterzugehen. Nie aufgeben, niemals!
So kommen Sie am Ende sogar aus dem dunkelsten Loch.
Gefällt Ihnen die Geschichte? Ausschneiden und gut sichtbar
aufhängen!

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.