Veröffentlicht von: 0

Das Zusammenleben in einer Beziehung ist nicht immer
einfach. Spötter sagen sogar, dass Mann und Frau gar nicht
zusammenpassen. Psychologische Ratgeber über Beziehungsfragen
füllen ganze Bibliotheken. Außer den unvermeidlichen
Streitigkeiten kann auch falsche Rücksichtnahme Schaden
anrichten. Hierzu eine Geschichte:
Ein altes Ehepaar feierte seine goldene Hochzeit. Am Frühstückstisch
dachte die Frau: „Schon seit 50 Jahren nehme ich
Rücksicht auf meinen Mann und gebe ihm den knusprigsten Teil
des Brötchens. Heute möchte ich endlich ihn auch einmal
genießen.“ Sie strich auf den oberen Teil des Brötchens Butter
und gab die untere Hälfte ihrem Mann. Entgegen all ihren
Erwartungen war er sehr erfreut, küsste ihre Hand und sagte:
„Mein Schatz, du hast mir gerade die größte Freude dieses
Tages gemacht. Schon 50 Jahre lang habe ich die untere Hälfte
eines Brötchens nicht mehr gegessen, obwohl ich sie am
liebsten mag. Ich dachte immer, dass du sie haben darfst, weil
du sie so gerne isst.“
Mein Tipp: Machen Sie den Mund auf und sagen Sie klipp und
klar, was Sie gerne haben. Der andere ist schließlich kein
Gedankenleser. Rücksichtnahme ist gut, aber Samthandschuhe
haben noch niemandem wirklich genutzt. Noch etwas: Wenn
Ihnen dieser Tipp gefällt, geben Sie ihn auch Ihrem Partner zu
lesen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.