Coaching für Körper, Geist und Seele

Herzlich willkommen
auf meiner Website!

Aktuelle Kurse:

 Lebensschule – Einstieg jederzeit möglich

ab 29. Mai:  12-Wochen Kurs Gewichtsreduktion (noch freie Plätze)
ab 31. Mai:  12-Wochen Kurs Familienstellen (noch freie Plätze)

 

Ich freue mich, dass Sie hierher gefunden haben, und wünsche Ihnen, dass Sie auf meiner Homepage viel finden, was Ihr Leben verbessern, ja vielleicht sogar verändern kann. Damit Sie einschätzen können, worauf meine Arbeit basiert, möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Als ich 1998 mit dem Coaching begann, hatte ich gerade selbst meine größte Lebenskrise überwunden. Gleichzeitig befreite ich mich von dem massiven Übergewicht, das ich mein halbes Leben lang mit mir herumgeschleppt hatte. Fast 50 Kilo habe ich damals in zwei Jahren abgenommen. Logisch, dass diese Erfahrung in meine neue Tätigkeit einfloss und ich seither Gewichtsreduktionskurse anbiete.

Bis heute sind diese sehr gefragt, denn beim erfolgreichen Abnehmen geht es nicht um Diätvorschriften – es geht darum, die Ursachen für das Übergewicht zu bearbeiten. Nur so ist es möglich, danach das Gewicht auch zu halten.

Meine Coaching-Tätigkeit begrenzt sich aber nicht nur auf Gewichtsabnahme, sondern

erstreckt sich auf alle Probleme des täglichen Lebens, die einen Menschen belasten können.
Was ist Coaching überhaupt? Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Sport. Ein Coach ist kein Berater, der etwas besser weiß und schon gar kein Oberlehrer, mit erhobenem Zeigefinger. Coaching findet immer auf gleicher Augenhöhe statt. Der Coach begleitet den Coachee – so wird die Person genannt, die zum Coaching kommt – auf seinem Weg, er hilft ihm, seine Ziele zu definieren, stellt die richtigen Fragen und gibt hilfreiche Impulse. Der Coachee trifft seine Entscheidungen immer selbst und bleibt in der Selbstverantwortung.In meinen Kursen sage ich deshalb augenzwinkernd: „Ich mache die Funken – für das Feuer müsst Ihr selbst sorgen“.

Für die Funken bringt ein guter Coach einen gut gefüllten Werkzeugkoffer mit wirksamem Coaching-Handwerkszeug mit. Bei mir nimmt die klinische Hypnose darin einen zentralen Platz ein. Dazu kommt die Klopftechnik PEP, das Wingwave-Erfolgs-Coaching, NLP – also das Neurolinguistische Programmieren und wirksame Kommunikationstechniken. Nicht zu vergessen das Familienstellen, das mir bei der Bewältigung meiner Lebenskrise enorm geholfen hat.Auf meiner Website sind all diese Werkzeuge ausführlich beschrieben.

Trotz des prall gefüllten Coach-Handwerkskoffers: – das Wichtigste habe ich von den über viertausend Menschen gelernt, die inzwischen meine Kurse besucht haben oder die ich im Einzelcoaching begleiten durfte.Deshalb freue ich mich, wenn Sie den Weg zu mir finden – was Ihr Anliegen auch sein mag, Sie sind mir herzlich willkommen.

 

Herzlichst Ihr
signatur
Elmar Egold