Veröffentlicht von: 0

Sie sind ein freier Mensch und können tun und lassen, was Sie möchten. Allerdings: Wenn Sie nicht Ziegen hüten auf der Alm, stecken Sie mitten in der „Zuvielisation“: zu viel Konsumangebote, zu viel Informationsflut, zu viel Unrast, zu viel Getriebensein. Unser Turbokapitalismus ist ein erfolgreiches System – wir leben im materiellen Reichtum. Aber wir zahlen einen hohen Preis dafür:

Unsere  Gesellschaft steht unter enormem Druck. Sie muss permanent zulegen, damit der Wohlstand zumindest so bleiben kann, wie er ist. Das klingt absurd, ist aber leider wahr und bedeutet: Egal wie fleißig und flott Sie in diesem Jahr sind, im nächsten müssen Sie einen Zahn zulegen und eine Schippe obendrauf. Dummerweise gibt es aber eine Konstante, die sich beim besten Willen nicht steigern lässt: die Zeit.

Nach 60 Sekunden ist eine Minute vorbei und nach 24 Stunden der Tag. Unwiderruflich. Also müssen Sie mehr in den Tag reinpacken. Das ist die Krux, denn das heißt: weniger ausruhen, weniger schlafen oder schneller arbeiten – oder alles gleichzeitig. Die Gefahr, dabei auf der Strecke zu bleiben, hängt wie ein Damoklesschwert über Ihnen. Sie können das System nicht ändern und wahrscheinlich auch nicht auf die Alm flüchten. Bestenfalls im Urlaub. Aber Sie können und müssen jederzeit gut auf sich aufpassen. Achten Sie auf Ihre Grenzen und bleiben Sie dran, ohne auszubrennen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.