Coaching-Blog

Mensch ärgere dich nicht!

„Du kannst dich den ganzen Tag aufregen, aber du bist dazu nicht verpflichtet.“ Erich Kästner wird diese humorvolle Aussage zugeschrieben. Manche Menschen schimpfen über alles und jeden. Andere wiederum gehen gelassener mit widrigen Situationen um.

Natürlich ist das zunächst einmal eine Frage des

Weiterlesen

Früher war mehr Lametta

Wer kennt nicht den schrulligen Opa aus Loriots Sketch „Weihnachten bei Hoppenstedts“. Wir amüsieren uns über ihn und dabei kann es leicht passieren, dass wir selbst zu einem Opa Hoppenstedt zu werden. Nicht so kauzig und verschroben vielleicht, aber ganz schön nostalgisch.

Früher war alles besser – dieses Gefühl schwingt oft mit. Offenbar hat es die Natur

Weiterlesen

Familienbande – Fluch oder Segen

Meine Familie. Es gibt kaum zwei Wörter, die intensivere Gefühle auslösen. Gefühle von Geborgenheit, Liebe und Unterstützung – oder auch Enttäuschung, Wut oder gar Hass. Manchmal vermischen sich diese widersprüchlichen Gefühle im tiefsten Herzen und brechen in bestimmten Situationen heftig auf. Immer gleiche Streitigkeiten mit dem Partner, den Kindern oder im Beruf können sich wie ein roter Faden durch unser Leben

Weiterlesen

Ich bin dann mal weg

Wachstum heißt das Zauberwort. Ohne ständiges Wachstum kein Wohlstand. Ökonomen werden nicht müde, uns dies gebetmühlenartig zu predigen. Die Produkte der Industrie werden immer perfekter und die Herstellungsmethoden effizienter.

Zudem müssen die Zahlen stimmen, die Kosten gesenkt und die Verkaufszahlen gesteigert werden. Die Menschen, die all dies erfinden,

Weiterlesen

Die Geschichte von den drei Söhnen

Zu allen Zeiten haben Menschen sich Geschichten erzählt, aus denen tiefgründige Wahrheiten hervorgehen. Diese erreichen bis heute eine größere Wirkung als Gebote mit erhobenem Zeigefinger. Hier folgt eine Geschichte des russischen Philosophen und Schriftstellerns Leo N. Tolstoi. Den tiefgründigen Sinn möge jeder selbst erforschen.

Drei Frauen kommen an einen Brunnen, um Wasser zu schöpfen. Sie erzählen von ihren drei Söhnen. „Meinen Sohn solltet ihr

Weiterlesen