Coaching-Blog

Das muss ich einfach zu Papier bringen

Das 12-Wochen-Verhaltenstraining „Leichter leben – viel mehr als nur abnehmen“ ging gerade zu Ende. Das Feedback ist mehr als erfreulich. Nicht nur die Pfunde sind kräftig gepurzelt, vor allem freuen mich Aussagen wie: „Ich fühle mich wieder frei und lebendig“, „Ich habe überhaupt kein Verlangen mehr nach Süßigkeiten“, „Ich habe die Bewegung wieder entdeckt“ oder „Ich bin ruhig und gelassen, in mir ist Frieden“.

Was ist da geschehen? Habe ich geheime Tricks verraten,

Weiterlesen

„Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere; aber wir sehen meist so lange mit Bedauern auf die geschlossene Tür, dass wir die, die sich für uns geöffnet hat, nicht sehen.“

Zitat der Woche 37.KW/2018 von:
Alexander Graham Bell
War ein Erfinder und Großunternehmer. Er gilt als Vater des Telefons, obwohl schon vor ihm Philipp Reis Sprache übertragen konnte.
* 03.03.1847 in Edinburgh, Schottland
† 01.04.1922 in Kap-Breton-Insel (Neuschottland), Kanada

Willkommen im Schlaraffenland

„Gebratenen Gänse und Hühner fliegen schnurstracks in den Mund hinein und aus Brunnen sprudelt süßer Saft“, heißt es im Märchen vom Schlaraffenland. Vor wenigen Jahrzehnten noch Wunschtraum – heute Wirklichkeit! Heutzutage gibt es Fettes und Süßes für wenig Geld im Überfluss.

Das Problem:

Weiterlesen

Was Sterbende am meisten bereuen

Die Sterbebegleiterin Bronnie Ware hat ein Buch veröffentlicht mit Notizen, die sie jahrelang an Totenbetten gesammelt hat. Was sie NIEMALS zu hören bekam, war: „Ach, hätte ich doch in meinem Leben mehr gearbeitet!“ oder „Hätte ich mehr Geld verdient, um mir mehr leisten zu können“ und auch nicht: „Ach, hätte ich mich doch noch mehr angepasst, um den anderen zu gefallen“.

Vielmehr steht unangefochten an Nr. 1 das

Weiterlesen

Das ist echt der Hammer!

Nicht die Situation ist es, die uns zu schaffen macht, sondern wie wir sie erleben. Wir erleben unseren eigenen Film. Dabei kann uns die Wahrnehmung einen bösen Streich spielen. Der Psychologe Paul Watzlawick erzählt in seinem Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ folgende Geschichte:

Weiterlesen

Halten Sie sich auf Trab

Nein, ich meine nicht noch mehr Hetze und Hektik! Ich meine auch nicht, dass Sie sich noch mehr aufhalsen sollen. Was ich meine, ist regelmäßige Bewegung wie Spazierengehen oder Walken mit oder ohne Stöcke. Wer fit genug ist, mag auch Joggen. Evolutionär gesehen hat Bewegung eine herausragende Bedeutung. Bis vor wenigen Jahrzehnten haben die Menschen täglich Ausdauersport getrieben – nur haben sie es nicht

Weiterlesen