In Lösungen denken – nicht in Problemen

Hatten Sie schon einmal ein Problem? Oder gar schon öfter? Wenn ja, wie sind Sie damit umgegangen? Sehen wir es ganz praktisch: Das einzig Interessante an einem Problem ist die Lösung. Meist gibt es nicht nur eine Lösung. Das heißt aber nicht, dass uns eine auch gefällt und uns darauf einzulassen möchten.

Ein Problem besteht immer aus dem

Weiterlesen

Gute Gewohnheiten – schlechte Gewohnheiten

Letzte Woche stellte ich die Frage, was besser ist: unter dem Motto carpe diem den Tag zu nutzen oder in gewohnter Alltagsroutine zufrieden zu leben? Würden Sie Ihr Gehirn fragen, gäbe es ein klares Votum für den Alltagstrott. Diesen kann es nämlich mit vertrauten, eingespielten Netzwerken abwickeln, ohne viel Energie zu verbrauchen. Energiesparen ist seit jeher eines der obersten Gebote im Gehirn.

Wenn ich dies im Seminar erkläre, fordere ich dazu auf, die

Weiterlesen

Carpe diem versus Alltagsroutine

Carpe diem – nutze den Tag. Von dem antiken Dichter Horaz stammt dieser Rat. Damit gemeint ist, jeden Tag unseres begrenzten Lebens zu genießen. Wörtlich übersetzt heißt carpe diem übrigens: Pflücke den Tag. Eine schöne Metapher, wie ich finde: sich den neuen Tag pflücken wie eine schöne Blume und sich daran erfreuen. Wie diese herrliche Blume wird der Tag mit ungenutzten Möglichkeiten vergehen. Unwiederbringlich.

Genug Pathos! Die Realität ist oft eine

Weiterlesen

Den Gaul satteln – aber auch reiten!

Da nun das neue Jahr einige Tage alt ist, gestatten Sie mir die Frage: Haben Sie an Silvester gute Vorsätze gefasst? Wenn ja: Was ist daraus geworden? Wenn Sie sich jetzt ertappt fühlen, kann ich Sie trösten: Laut Umfragen haben 70 % aller Vorsätze eine Halbwertzeit von weniger als einer Woche. Ein Sprichwort lautet: „Gute Vorsätze sind wie ein Gaul, der zwar oft gesattelt, aber selten geritten wird.“

Warum ist das so? 99 % aller Silvestervorsätze haben

Weiterlesen

Links oder rechts?

Erwarten Sie nun bitte kein politisches Statement – hier geht es um eine hochwirksame Vorgehensweise in Therapie und Coaching. Siegmund Freud, der vor gut hundert Jahren wertvolle Pionierarbeit leistete, käme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ohne jahrelange Therapie, innerhalb kürzester Zeit, können sich Angstzustände, Phobien oder posttraumatische Belastungsstörungen in Luft auflösen. Wie das?

Dr. Francine Shapiro ist die Methode zu verdanken. Die Idee kam

Weiterlesen

Simples Neujahrslied

Vorüber ist das alte Jahr,
Ich wünsche Glück zum neun!
Was euch das alte noch nicht war,
Soll euch das neue sein.

Ich greife zu dem vollen Glas,
Und trink es aus und sag,
Ich wünsche Jedem Alles was
Er selbst sich wünschen mag.

Ich wünsch euch Alles, was auch euch
Befriediget und reizt,
Und dass mit euern Wünschen sich
Der meinen keiner kreuzt!

So treten wir ins neue Jahr
Getrosten Mutes ein
Und was im alten noch nicht war,
Erfülle sich im neun!

Ludwig Eichrodt (1827-1892)

Weihnachten

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend.
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend –
Solch ein Fest ist uns bescheret.
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und Her und immer wieder.

Aber, Fürst, wenn dir’s begegnet
Und ein Abend so dich segnet,
Dass als Lichter, dass als Flammen
Von dir glänzten all zusammen
Alles, was du ausgerichtet,
Alle, die sich dir verpflichtet:
Mit erhöhten Geistesblicken
Fühltest herrliches Entzücken.

(Johann Wolfgang von Goethe,
Deutscher Dichter 1749-1832)

Langweilen Sie sich mal wieder

Jeder kennt sie. Keiner mag sie. Für Kinder ist sie ein Horror, Erwachsene schämen sich davor: die Langeweile. Schade, denn Langeweile ist gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit eine Qualität, die sehr hilfreich sein kann. Trauen Sie Ihren Augen nicht, weil Langeweile von mir in den Himmel gehoben wird?

Friedrich Nietzsche hat Langeweile als

Weiterlesen

Optimismus bis es weh tut

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Optimismus ist gut, gesund und kann sogar lebenserhaltend sein. Manische Positivität kann jedoch mehr Schaden anrichten, als es der Positivdenker jemals wollte.

„Alles wird gut.“ Mit diesem Spruch beschloss eine bekannte Fernsehmoderatorin gebetmühlenartig ihre Sendung „Leute heute“. Gut gemeint ist aber bekanntlich noch lange nicht gut. Trost und Zuversicht soll der Satz spenden, aber tut er das wirklich? Netter Versuch,

Weiterlesen

Um des lieben Friedens willen

Ist es besser, einem Streit aus dem Weg zu gehen oder sich zu behaupten? Natürlich kommt es auf die Situation an und auf die Wichtigkeit des Streitthemas. Allerdings haben die meisten Menschen ihre besonderen Vorlieben, wie sie mit Zwist umgehen. Vom harmoniesüchtigen Beschwichtiger bis zum leicht auf Krawall gebürsteten Zeitgenossen reicht die Palette, die Gott schuf.

Jeder Mensch hat bewusst und unbewusst ein tief

Weiterlesen