Veröffentlicht von: 0

Vermeiden Sie es, sich unangenehme Dinge schönzureden? Daran tun Sie gut! Fakten zu verdrehen, die Augen zu verschließen oder Blauäugigkeit sind kein guter Umgang mit den Herausforderungen des Lebens. Viel besser ist es, der Realität ins Auge zu sehen und dementsprechend zu handeln. Gestatten Sie mir aber eine Anmerkung: Können Sie sich immer sicher sein, dass Ihre Sichtweise die wahre Realität ist?

Man könnte auch fragen: Gibt es überhaupt eine einzige Realität oder liegt diese nicht jeweils in der Sicht des Betrachters? Was, wenn an der anderen Sichtweise auch etwas Wahres dran ist und sie einem die Angelegenheit womöglich erleichtern würde?

Wären Sie dann dazu bereit, Ihre Einstellung zu ändern? Ja? Dann kann man Ihnen nur gratulieren, denn die meisten Menschen sind nämlich dazu kaum bereit. Lieber wird Ärger und Ungemach ertragen, als den Blickwinkel zu korrigieren. Besonders dann, wenn die emotionalen Wogen hochschwappen, fällt es schwer, eine andere Filmrolle einzulegen.

In der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) heißt ein therapeutisches Werkzeug „Reframing“. Es kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „etwas in einen anderen Rahmen stellen“, also Umdeutung. Mit der anderen Sichtweise ändert sich das Gefühl zu der Sache. Wäre das in manchen Situationen auch etwas für Sie? Nicht immer, aber immer öfter?

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.