Veröffentlicht von: 0

Tipp der Woche 29.KW/2012

Wer will, der findet täglich tausend Dinge, über die man sich ärgern könnte: über unseren Partner oder die Kinder, über die Ungerechtigkeiten des Chefs oder darüber, dass nur eine Kasse im Supermarkt besetzt ist. Aber wir sollten uns eins klarmachen: Jeder Ärger findet immer im eigenen Körper statt. Stresshormone werden freigesetzt, Muskeln spannen sich an, der Blutdruck erhöht sich, die Energiezufuhr wird erhöht, kurz: Wir werden in einen Alarmzustand versetzt. Diese zusätzliche Energie und die Anspannung im Nervensystem werden aber gar nicht wirklich benötigt. Gewichtszunahmen, körperlicher Verschleiß und psychisches Unwohlsein sind die Folgen.

Sie haben das Recht, sich über alles aufzuregen,
aber Sie sind nicht verpflichtet dazu!

Mit dieser Grundeinstellung können Sie sich gut die Hälfte Ihres täglichen Ärgers ersparen. Ihr Lohn: Sie leben leichter und gesünder. Und um den Ärger, der dann noch bleibt, sollten Sie sich schnell und konstruktiv kümmern. Dauerhafter Ärger macht krank. Entscheiden Sie sich dafür, sich nur noch dann zu ärgern, wenn es sich lohnt. Entscheiden Sie sich für Ihre Gesundheit!

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.