Coaching-Blog

Vertrauen Sie ja nicht Ihrem Gefühl

Zugegeben, die Überschrift will aufhorchen lassen. Wurde uns nicht immer gepredigt, gerade auf unsere Gefühle zu achten? Gefühle werden von Gedanken und Eindrücken gesteuert. Je bedrohlicher diese sind, umso heftiger die Gefühle. Die Biochemie verändert sich, das vegetative Nervensystem strafft die Körperspannung, wir werden aufgerüttelt. Oder uns erscheint alles in Butter. Dann glätten sich die

Weiterlesen

Denken Sie klein

„Think big“ stand in großen Lettern auf dem Buchcover. Den Autor habe ich vergessen. Ich weiß nur noch, dass er mich damit sehr beeindruckt hat. Damals vor gut 40 Jahren.

„Je mehr du willst, umso mehr erreichst du“, hieß es sinngemäß. Das schien einleuchtend. Allerdings: In dem Maß, wie mich die Gigantomanie mit großen Zielen und tiefgreifenden Veränderungen beeindruckte, schüchterte sie mich auch ein und weckte enorme Widerstände. Letztendlich warf ich den Zettel mit meinen

Weiterlesen

Etwas mehr Dankbarkeit bitte

Worüber können Sie sich leicht aufregen? Was macht Sie schnell wütend? Wofür sind Sie dankbar?

Wenn Ihnen zu den ersten beiden Fragen viel mehr einfällt als zu der dritten, sollte Sie das nachdenklich machen. Wie leicht vergeht einem die gute Laune, wenn der Computer nicht mehr funktioniert oder rücksichtslose Nachbarn die Ruhe stören. Das schützende Dach über dem Kopf, das saubere Wasser zum Trinken oder die Schönheit der

Weiterlesen

Medienfasten für Ihre seelische Gesundheit

Sind Ihnen schon einmal schlechte Nachrichten durch den Magen gefahren? Wahrscheinlich umso heftiger, je mehr Sie persönlich davon betroffen waren. Aber auch Mitgefühl für das Leid anderer oder die Angst vor Ungutem, das auf Sie zukommen könnte, hat unheilvolle Auswirkungen auf Ihr Nervensystem und damit auf Ihre Gesundheit.

Noch nie verfügte die Menschheit über solch eine Vielzahl von

Weiterlesen

Vergiss das bitte nicht!

Hand aufs Herz: Ist Ihnen solch ein Appell auch schon öfter rausgerutscht? Oder die Aufforderung, etwas nicht fallen zu lassen, nicht reinzutreten oder sich bitte nicht aufzuregen. Sicher meinen Sie es gut und Sie wollen Ungemach verhindern. Aber tut es das wirklich?

„Denken Sie bitte nicht an einen

Weiterlesen