Veröffentlicht von: 0

Fühlen Sie sich manchmal kraftlos und ausgebrannt? Ist Ihnen
alles zu viel und zu hektisch? Vielleicht haben Sie öfter das
Gefühl, aus dem Takt und regelrecht ins Straucheln gekommen
zu sein? All diese Symptome können ein Hinweis darauf sein,
dass Sie gegen Ihren inneren Rhythmus leben. Dieser wird
häufig ignoriert, was ein fataler Fehler ist mit weitreichenden
Folgen – bis hin zu Unfällen und chronischen Erkrankungen.
Zyklische Naturgesetze des Werdens und Vergehens, des
Erwachens und Verblühens gelten auch für uns Menschen –
insbesondere als Voraussetzung für Erfolg, Gesundheit, Glück
und Energie.

Sind Sie eine Eule, dann erlauben Sie sich, den Tag später
anzugehen. Lerchen sollten auf die Spätnachrichten verzichten
und dafür die frühen Morgenstunden aktiv nutzen. Brauchen
Sie nach 60, 90 oder 120 Minuten eine Pausen oder etwas zu
trinken? Finden Sie den für Sie passenden Tagesrhythmus
heraus und sorgen Sie nach Möglichkeit dafür, danach leben
zu können. Das ist vielleicht nicht immer einfach, aber Ihrer
Gesundheit sind die sogenannten Sachzwänge egal.

Vielleicht haben Sie auch gar keinen strikten, sondern einen
Ereignis-Rhythmus. Das heißt, sich von den realen Ereignissen
in Ihrem Tagesablauf lenken zu lassen. Dann müssen Sie
besonders gut auf sich aufpassen. Leben Sie authentisch und
sorgen Sie dafür, nach IHREM inneren Takt zu leben.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.