Veröffentlicht von: 0

Wem ist das nicht schon passiert: Sie sind voll ins Fettnäpfchen
getreten oder Sie haben sich ganz schön blamiert. Peinlich,
peinlich, aber Sie können es nicht mehr rückgängig machen.
Am liebsten möchte man alles ganz schnell vergessen, aber das
geht nicht. Vielmehr begleitet einen das unangenehme Gefühl
viel länger, als einem lieb ist. Plagt Sie manchmal Ihr schlechtes
Gewissen oder ärgern Sie sich über sich selbst?

Fakt ist: Alle Menschen kommen mal in eine peinliche Situation.
Ein falsches Wort zur falschen Zeit oder ein volles Glas Rotwein
macht sich selbstständig: Es gibt unendlich viele Gelegenheiten,
sich heftig zu blamieren. Ein kleiner unüberlegter Moment, ein
Auftritt geht voll in die Hose, eine peinliche Situation im
Rampenlicht der Öffentlichkeit, oder, oder, oder …

Sie denken jetzt vielleicht, dass Sie künftig Peinlichkeitsfallen
allein mit mehr Selbstbeherrschung umgehen können? Falsch!
Pleiten, Pech und Pannen sind einfach menschlich. Das gilt auch
für Ihre eigenen. Setzen Sie sich nicht selbst unnötig unter
Druck, sondern nehmen Sie das Geschehene an, als Beweis
dafür, dass auch Sie nur ein Mensch sind. So kommen Sie
gestärkt aus dem Dilemma heraus. Sie können peinliche
Situationen nicht gänzlich verhindern, aber Sie können lernen,
damit souverän umzugehen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.