Veröffentlicht von: 0

Ist Ihnen eine harmonische Partnerschaft wichtig? Dann sollten
Sie eine der wichtigsten Regeln in der Paarkommunikation
beachten: Die „VW-Regel“. Diese besagt, dass man anstatt
eines Vorwurfs (V) besser einen Wunsch (W) aussprechen
sollte. Mit einem Wunsch mitzuteilen, was einen stört und was
man gerne möchte, bedeutet Wertschätzung und ist eine gute
Art, mit Störfaktoren in der Partnerschaft umzugehen. Anstatt
vorzuwerfen: „Immer muss ich dein Zeugs hinter dir her
räumen!“, sagen Sie lieber in ruhigem Ton: „Ich wünsche mir,
dass du deine Sachen wegräumst.“ Damit fühlt sich der andere
nicht gleich angegriffen und muss nicht in eine Abwehrhaltung
oder zum Gegenangriff übergehen.
Je vertrauter die Partnerschaft ist, umso mehr besteht die Gefahr,
statt Wünschen Ansprüche oder Anklagen zu formulieren.
So können sogar harmlose Themen zu Dauerbelastungen
werden. Wünsche anstelle von Vorwürfen zu formulieren, ist
kein Patentrezept, kann aber enorm helfen. Erinnern Sie sich
noch an den Beginn Ihrer Partnerschaft, als Sie den anderen
noch mit Wünschen um den Finger wickeln konnten? Mit der
VW-Regel leisten Sie einen Beitrag für eine harmonische Paarbeziehung.
Wenn Ihnen diese Gedanken gefallen, schneiden Sie den Text
aus und zeigen Sie ihn Ihrem Partner. Verbinden Sie dies mit
einem Wunsch, z. B.: „ Ich wünsche mir, dass wir wieder liebevoller
miteinander umgehen.“

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.