Veröffentlicht von: 0

Gottes Menschenzoo ist bunt. Über manche Exemplare kann
man nur den Kopf schütteln oder sich sogar mächtig aufregen.
Hat sich jemand falsch, ungewöhnlich oder kritikwürdig
verhalten, wird über ihn geredet. Man erzählt, verurteilt oder
wertet. Die Medien leben sogar davon.

Schauen Sie einmal genauer hin: Immer wenn wir schlecht über
jemanden reden, werfen wir einen Bumerang. Auch wenn Sie
völlig im Recht sind, beschäftigen Sie Ihr Gehirn mit negativen
Dingen und haben das Gefühl, die Welt ist bedrohlich,
unsicher oder zumindest nicht so, wie sie sein soll. Außerdem:
Kritisieren Sie oder reden Sie schlecht über andere, wird Ihr
Gegenüber annehmen, dass Sie das auch mit ihm machen,
sobald sich die Gelegenheit bietet. Reden Sie jedoch positiv
über andere oder verteidigen Sie auch mal einen Angegriffenen,
senden Sie nicht nur positive Energie aus, sondern
machen sich auch beliebter: Ihr Zuhörer geht davon aus, dass
Sie auch von ihm positiv reden oder ihn einmal in Schutz
nehmen werden.

Sie müssen dabei keine Tatsachen verdrehen und auch nichts
schönreden. Wählen Sie einen Aspekt, der positiv ist oder für
den Betreffenden spricht. Sie finden garantiert etwas. Aber mal
unter uns: Schlechtreden ist leichter und es könnte sein, dass
man sich insgeheim selbst ein bisschen größer fühlt, wenn man
andere kleiner macht, oder?

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.