Veröffentlicht von: 0

Leiden Sie oft unter Schmerzen? Damit meine ich sowohl
körperliche als auch seelische Schmerzen, die sowieso meist
Hand in Hand gehen. Die Schmerzforschung hat eine sensationelle
Entdeckung gemacht: Wird ein Nerv gereizt, „feuert“ er.
Klar. Reizt man jedoch eine Nervenzelle sehr intensiv oder zu
häufig, verselbstständigt sich diese Reaktion. Der Nerv fängt
ein „Dauerfeuer“ an, ohne weiteren Reiz von außen. Also
Schmerz ohne erkennbaren Anlass. Das erklärt Phänomene
wie den Phantomschmerz, der in Gliedmaßen entsteht, wenn
diese etwa nach einer Amputation fehlen.

Ein zu großer Schreck oder übermäßige seelische Belastungen
überschwemmen das Nervensystem mit Stresshormonen. Auch
wenn die Gefahr längst vorbei ist, bleibt der Körper chronisch
erschrocken. Man könnte hier von einem Phantomschmerz der
Seele sprechen, der „in den Knochen stecken geblieben“ ist. Da
man gewohnt ist, dass sich negative Empfindungen von alleine
wieder abbauen, verursachen die „feststeckenden“ Emotionen
ein Gefühl von Hilflosigkeit. Bewusst oder unbewusst flüchten
sich die Betroffenen in Ablenkungen. Dies ist die Brutstätte für
alle möglichen Süchte, wozu auch exzessiv betriebener Sport
oder übermäßiges Arbeiten zählen. Holen Sie sich professionelle
Hilfe. Die moderne Therapie und das Coaching kennen
inzwischen Techniken, die spürbar helfen und Störfelder verlässlich
beseitigen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.