Veröffentlicht von: 0

Sagen Sie öfters: „Ich habe keine Zeit”? Streichen Sie diesen Satz aus Ihrem Wortschatz! Diese Aussage ist nämlich unsinnig. Natürlich haben Sie Zeit: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Die Frage ist vielmehr, wie Sie mit Ihrer Zeit umgehen, ob Sie die Zeit für das verwenden, was wirklich wichtig ist, und ob noch genügend Zeit für Mußestunden bleibt.

Viele Menschen, die angeblich nie Zeit haben, „brauchen“ das sogar. Denn wer viel zu tun hat, immer erreichbar sein muss und überall mitmischt, ist wichtig – oder fühlt sich zumindest so. Sagen Sie jedoch „Ich habe keine Zeit“ häufig zu sich selbst, dann stellen Sie sich damit selbst eine böse Falle: Sie reden sich ein, dass Sie nicht selbst über Ihre Zeiteinteilung entscheiden. So bekommen Sie das Gefühl, dass Ihre Zeit, ja Ihr ganzes Leben von anderen geplant wird. Das können Sie ändern!

Keine Zeit zu haben ist ein Zeichen falscher Planung und fehlender Prioritäten. Wer seine Zeit richtig einteilt, weiß, dass er nicht alles verplanen darf und sich Zeit für Unvorhergesehenes frei halten muss. Wenn Sie von morgens bis abends verplant sind, sollten Sie mal darüber nachdenken. Ist ein Leben im Hamsterrad wirklich das, was Sie wollen?

Es gibt wichtige Dinge und weniger wichtige Dinge – und Überflüssiges. Setzen Sie sich Prioritäten!

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.