Veröffentlicht von: 0

Wir leben in einer hektischen Welt. Ständig wachsende Anforderungen, Arbeitsverdichtung, Existenzängste: alles Schlagworte, die zu unserem heutigen Arbeitsleben gehören.

Dazu kommen Anforderungen im privaten Bereich: perfekte Mutter oder Vater sein, idealer Lebenspartner, bestens eingerichtete Wohnung, das neueste Smartphone und so weiter. All dies führt nicht selten zu einer kompletten Überforderung, der Zusammenbruch ist vorprogrammiert.

Genauso, wie manche zu wenig haben, kann man auch zu viele Dinge besitzen. Konsum schafft Abhängigkeiten. Zufriedenheit kann man von Konsum hingegen nicht erwarten.

Überlegen Sie, was Sie wirklich brauchen. Entrümpeln Sie Ihr Zuhause und Ihre Ansprüche am besten gleich mit. Vereinfachen Sie Ihr Leben und machen Sie die Erfahrung, dass Sie mit weniger viel besser auskommen, als Sie vielleicht geglaubt hätten. Gerade in unserer hochtechnisierten und komplizierten Welt hat diese Vereinfachung viel Reizvolles an sich.

Mein Tipp: Lernen Sie Ihre wirklichen Bedürfnisse kennen. Spüren Sie wieder, was Ihnen wirklich Freude macht und Sie erfüllt. Das können ganz einfache Dinge sein, vielleicht kosten sie sogar keinen Cent. Wahrscheinlich sind sie auch nicht „in“ oder Sie schwimmen damit sogar gegen den Strom. Bestimmt aber ist das die beste Prophylaxe für ein zufriedenes und glückliches Leben.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.