Veröffentlicht von: 0

Alles, was vergangen ist, kann für Sie noch nicht vorbei sein.
Ob seelische Verletzungen oder Enttäuschungen vier Wochen
zurück liegen oder vierzig Jahre wenn man damit nicht seinen
Frieden geschlossen hat, entziehen sie uns täglich wertvolle
Energie. Ich meine wirklichen Frieden und nicht Verdrängen.
Niemand kommt unfallfrei durch sein Leben. Immer wieder gibt
es Karambolagen mit anderen Menschen. Das ist unvermeidlich.
Die Beulen und Verletzungen, die wir davontragen,
können uns unbewusst mehr zu schaffen machen, als den
meisten Menschen klar ist. Meist denken wir gar nicht mehr
bewusst daran, aber wenn alte Wunden berührt werden oder
man seinen „Moralischen“ bekommt, werden die verdrängten
Gefühle wieder spürbar.

Leeren Sie Ihren Seelenmülleimer! Die Größe zu haben zu
vergeben und den Anderen aus dem von uns erbauten
Seelengefängnis zu begnadigen, damit machen wir uns selbst
das größte Geschenk. Denken Sie daran: Man verzeiht nie für
den Anderen, sondern immer nur für sich selbst.

Sie müssen das nicht tun. Sie können sich auch verhalten wie
ein afrikanischer Elefant, der bekanntlich nie etwas vergisst.
Den Preis dafür müssen Sie allerdings selbst zahlen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.