Veröffentlicht von: 0

Fällt es Ihnen schwer, Ihre Meinung zu ändern? Selbst dann,
wenn Sie insgeheim einsehen, dass Sie auf dem falschen
Dampfer waren? Was ist der Grund dafür? Haben Sie Angst,
Ihr Gesicht zu verlieren oder als wankelmütig zu gelten? Oder
halten Sie es für ein Zeichen von Stärke oder Klugheit, eine
einmal aufgestellte Meinung niemals mehr zu ändern? Dann machen Sie sich Ihr Leben unnötig selbst schwer und Sie
erreichen damit genau das Gegenteil von dem, was Sie wollen.
Das ist wahrlich kein Zeichen von Klugheit, denn nur dumme
Menschen ändern ihre Meinung nie. Sie stecken fest in einem
Korsett aus Meinungen, (Vor-)Urteilen und Ansichten. Ein freier
Geist jedoch gewinnt täglich neue Einsichten dazu und kann
sich „häuten“.
Schon der Philosoph Friedrich Nietzsche erklärte uns: „Die
Schlange, welche sich nicht häuten kann, geht zugrunde.
Ebenso die Geister, welche man verhindert, Ihre Meinungen zu
wechseln. Sie hören auf, Geist zu sein.“ Und auch der
legendäre Altbundeskanzler Konrad Adenauer sagte: „Was
gebe ich auf mein dummes Geschwätz von gestern?“
Was hindert Sie daran, sich selbst ebenfalls diese Größe zu
erlauben? Notfalls berufen Sie sich auf Nietzsche oder auf
Adenauer.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.