Veröffentlicht von: 0

Manch alte Lebensweisheiten sind auch heutzutage noch
richtig. Halten Sie sich an das Sprichwort „Was du heute
kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“. Setzen Sie
sich einen Termin für eine Aufgabe und halten Sie den dann
auch ein. Bei manchen kleineren Dingen ist es gut, wenn man
sie sofort erledigt.

Werden Sie sich darüber klar, dass Aufschieben Ihre Unlust nur
noch vergrößert. Am besten machen Sie sich zur Regel: Einmal
pro Tag sind bei Ihnen die unangenehmen Aufgaben dran,
möglichst gleich morgens, wenn der Tag noch frisch ist und Sie
noch voller Kraft sind. Und: Sammeln Sie keine unangenehmen
Arbeiten. Denn je mehr Sie beisammen haben, desto geringer
dürfte Ihre Lust sein, sich damit zu beschäftigen.
Je unangenehmer eine Aufgabe ist, desto schneller lässt man
sich auch von Kleinigkeiten ablenken. Wichtig ist, dass Sie voll
bei der Sache sein können: Setzen Sie sich einen Zeitrahmen
und sorgen Sie dafür, dass Sie ungestört sind. Wenn das nicht
geht, ziehen Sie sich an einen Ort zurück, an dem Sie
garantiert niemand stören kann auch wenn es nur für 1 oder 2
Stunden ist.

Und: Versprechen Sie sich eine Belohnung für die Erledigung
der Aufgabe z. B. einen Kino- oder Theaterbesuch, ein gutes
Essen oder ein schönes Buch.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.