Nicht nur vorbeugen – auch mal zurücklehnen (Teil 1)

Aus dem Tagebuch eines vorbeugenGesundheitsbewussten: „Um 6 Uhr eine Stunde Joggen gewesen, danach Körperfettanteil und Body-Mass-Index mit Vortag verglichen: 0,1 % mehr Fett. Naja. Danach Hirsebrei gefrühstückt. Den Ernährungsplan nach meiner Blutgruppe mit Inge besprochen. Beim Arzt zum Durchchecken vorbeigeschaut. Darmsanierung vereinbart. Feldenkrais-Kurs gebucht. Auf dem Wochenmarkt eingekauft. Im Reformhaus Entschlackungstee und Birkenblätter für die Blutreinigung besorgt, dabei Osteopathie-Buch an der Kasse mitgenommen. Haus gegen Elektrosmog abgeschirmt. Atem-Seminar gebucht. Muss jetzt los zum Yoga-Kurs und darf nicht vergessen, Heilerde zu kaufen.“

Übertrieben? Vielleicht. Aber das Leben kann so anstrengend sein. Besonders das gesunde Leben. Heißt das, dass gesunde Lebensführung nicht so wichtig ist? Sollten gesunde Ernährung, Vorsorge und sportliche Betätigung doch keinen Sinn machen?

Weiterlesen

Zum Teufel mit dem schlechten Gewissen

Hand aufs Herz: Wer hatte nicht schon öfter mit dem schlechten
Gewissen zu tun. Nun, das könnte eine positive und heilsame
Wirkung haben. Nämlich dann, wenn man es zum Anlass
nimmt zu bereuen, die Sache in Ordnung zu bringen oder sich
zumindest zu entschuldigen und daraus zu lernen. Oft ist alles
aber viel komplizierter:

Weiterlesen

So kriegst du den Hintern hoch

Natürlich weiß jeder, wie gut die Bewegung Körper, Geist und Seele tut. Trotzdem fällt es vielen schwer in die Gänge zu kommen. In meiner Arbeit als Verhaltenstrainer gehört die Fähigkeit zur Selbstmotivation zu den wichtigsten Dingen, die ich zu vermitteln habe. In 15 Jahren Gruppenarbeit zur Gewichtsreduktion haben sich folgende 10 Tipps als besonders hilfreich erwiesen, um die Bewegung in den Alltag zu integrieren.

1. Termin mit dir selbst
„Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert“, lautet ein Sprichwort. Auch Selbstgespräche wie: „Ich müsste mal wieder…“ oder „Ich sollte eigentlich…“ sind für die Katz‘. Das einzige was hilft: Mache einen Termin mit dir selbst! Entweder immer zum gleichen Zeitpunkt. Oder so wie es am besten in den Tagesplan passt. Schreibe den Termin in deinen Kalender und räume ihm Priorität ein. Hättest du einen Termin mit dem Steuerberater, würdest du ihn auch einhalten und dich nicht durch andere Dinge davon abhalten lassen, die sich gerade vordrängeln.

Weiterlesen

Halten Sie sich auf Trab

Nein, ich meine nicht noch mehr Hetze und Hektik! Ich meine auch
nicht, dass Sie sich noch mehr aufhalsen sollen. Was ich meine, ist
regelmäßige Bewegung wie Spazierengehen oder Walken mit oder
ohne Stöcke. Wer fit genug ist, mag auch Joggen. Evolutionär gesehen
hat Bewegung eine herausragende Bedeutung. Bis vor wenigen
Jahrzehnten haben die Menschen täglich Ausdauersport getrieben

Weiterlesen

Rette die Million!

Stell dir vor, der liebe Gott würde für dir jeden Tag
1 Million Euro (= 1.000.000) bereithalten.

Du musst nichts dafür tun. Es gibt nur eine einzige
Bedingung: Du musst dich glücklich und entspannt fühlen, nur
dann bekommst du anteilmäßig den Betrag gezahlt. Für jede
glückliche Stunde gut 41.500 Euro, jede Minute rund 695 und
pro Sekunde ca. 11,50. Wäre das nicht toll?

Weiterlesen