Veröffentlicht von: 0

Chronischer Stress gehört zweifellos zu den bedrohlichsten Gefahren unserer Zeit. Stressbedingte Erkrankungen machen vielen Menschen zu schaffen und verursachen zudem immense Kosten. Ärzte wissen ein Lied davon zu singen, wie chronische Erschöpfungszustände an der Substanz ihrer Patienten zehren.

Die pharmazeutische Industrie läuft indes zur Höchstform auf und entwickelt noch wirkungsvollere Blutdruck- oder Cholesterinsenker, Beruhigungs- oder Schlafmittel. Ein Milliardengeschäft boomt. Dabei wäre Abhilfe so leicht zu schaffen, und das sogar zum Nulltarif. Die Lösung naht mit großen Schritten: Gehen Sie raus! Bewegen Sie sich in der freien Natur!

Gehörte dies noch bei unseren Großeltern notwendigerweise zum Alltag, müssen wir das heute regelrecht organisieren. Schon junge Menschen verkommen ausgerüstet mit PC und Smartphone zu Stubenhockern. War früher Hausarrest noch eine wirkungsvolle Strafe, kann man heute Halbwüchsigen eher eine Lektion erteilen, indem man ihnen das Smartphone wegnimmt und sie nach draußen schickt. Erwachsene dürfen sich Bewegung und Stubenflucht selbst verordnen. Auf lange Sicht ersparen sie sich damit vermeidbare stressbedingte Erkrankungen und unnötige Arztbesuche.

Fazit: Den einzigen Doktor, den Sie möglichst oft konsultieren sollten, ist Doktor Wald. Nur eines bedenken Sie dabei bitte: Hausbesuche macht er nicht!

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.