Veröffentlicht von: 0

Genuss ist etwas sehr Wichtiges im Leben. Ohne Genuss leiden
Körper und Seele und wir werden bald ungenießbar. Wer jedoch
Übergewicht hat, entwickelt allzu leicht ein gestörtes Verhältnis zum
Essen. Jahrelanger Kampf gegen das Gewicht, unzählige Diäten
und die Angewohnheit, Lebensmittel in „gut“ und „schlecht“ oder
„kalorienreich“ und „light“ einzuteilen, hinterlassen deutliche Spuren
im Essverhalten. Das schlechte Gewissen lauert dann überall.
Egal wie viel Sie wiegen: Denken Sie immer daran, dass Essen ein
elementares menschliches Bedürfnis ist. Sie dürfen nicht nur essen
Sie müssen sogar essen. Und zwar Speisen, die Ihnen schmecken
und die Ihren Körper nähren, ohne sich dauernd den Kopf zu
zerbrechen, wie viele Kalorien das hat oder ob das angeblich dick
macht oder „erlaubt“ ist. Die Werbung haut in die falsche Kerbe, sie
manipuliert uns mit ausgedünnten Nahrungsmitteln, die diesen
Namen kaum verdienen, und wirbt mit dem Slogan „Du darfst!“.
Welche Täuschung! Kein Mensch nimmt vom normalen Essen zu.
Da gibt es ganz andere Faktoren, um die man sich kümmern sollte.
Was auch immer Sie sich auf den Teller legen, essen Sie bewusst,
spüren Sie, wie Sie ihren Körper nähren und wie er durch die
Nahrung Kraft schöpft. Vor allem aber: Genießen Sie ganz gleich,
was Sie essen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.