Veröffentlicht von: 0

Hätten Sie es gewusst? Kinder lachen durchschnittlich etwa 300 Mal am Tag, ein Erwachsener höchstens 15 Mal. Es soll sogar Zeitgenossen geben, für die dies ein Monatspensum wäre … Dabei weiß doch jeder: Lachen ist gesund. Aber weil wir keine Kinder mehr sind, müssen wir das Lachen erst wieder lernen.

Kein Witz: Der indische Arzt Mandan Kataria gründete 1995 in Bombay den ersten Lachclub. Dort traf man sich zum grundlosen Lachen und zelebrierte sogenannte Hoho-Haha-Übungen. Weil anhaltendes Lachen der körperlichen und geistigen Gesundheit genauso zuträglich ist wie viele Yogaübungen, nannte man es Lachyoga. Inzwischen gibt es zahlreiche Lachyoga-Gruppen auch in Deutschland.

Wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen, dann steigern Sie Ihre tägliche Lachdosis auf mindestens das Doppelte. Nutzen Sie jede Gelegenheit: Eine komische Situation, wenn Sie einen Witz hören oder lesen oder lachen Sie grundlos. Eine gute Übung: Lachen Sie mindestens eine Minute (auf die Uhr schauen!) und halten Sie sich dabei die Hände auf den Bauch. Oder: Überbrücken Sie Wartezeiten z. B. in einer Schlange vor der Kasse, indem Sie lautlos in sich hineinlachen.

Und wenn Ihnen nichts einfällt, worüber Sie lachen könnten, dann denken Sie daran: Das gesündeste Lachen ist immer das Lachen über sich selbst.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.