Veröffentlicht von: 0

Wie halten Sie es mit Ihrem Körper? Mögen Sie ihn? Tauschen Sie sich mit ihm aus oder liegen Sie im Clinch mit ihm? Die
Burnout-Forschung hat erwiesen: Eine gute Beziehung zum eigenen Körper und Achtsamkeit sind die beste Prophylaxe
gegen Ausbrennen.

In meinen Kursen lese ich gerne ein Gedicht von Robert Gernhardt (1937 – 2006) vor, das zum Schmunzeln und zum Nachdenken zugleich anregt:

Noch einmal: Mein Körper

Mein Körper rät mir: Ruh dich aus!
Ich sage: Mach ich, altes Haus!
Denk aber: Ach, der sieht’s ja nicht!
Und schreibe heimlich dies Gedicht.
Da sagt mein Körper: Na, na, na!
Mein guter Freund, was tun wir da?
Ach gar nichts! sag ich aufgeschreckt,
und denk: Wie hat er das entdeckt?
Die Frage scheint recht schlicht zu sein,
doch ihre Schlichtheit ist nur Schein.
Sie lässt mir seither keine Ruh:
Wie weiß mein Körper was ich tu?

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.