Veröffentlicht von: 0

War man zu Großelternzeiten noch froh war, etwas zum
Zusetzen auf den Rippen zu haben, wird heutzutage jede
Speckfalte zum Gesundheitsfeind Nr. 1 erklärt. In unserer
Leistungsgesellschaft ist Übergewicht ein Makel, mit der
Unterstellung, der Übergewichtige hätte nicht genug Charakter
sich gegen den inneren Schweinehund zu behaupten. Dies
ignoriert völlig, was Hirnforscher herausgefunden haben:
Chronischer Stress und Dauerbelastungen verändern die
Körperchemie und sind damit die Hauptfaktoren für
Übergewicht. Dies ist ein intelligenter Anpassungsmechanismus
des Körpers um schlimme Stressschäden zu kompensieren.
Dieser Vorgang entzieht sich völlig unserer Willenskraft.
Deshalb sind alle üblichen Maßnahmen das Übergewicht zu
bekämpfen auf Dauer wirkungslos und schaden mehr als sie
nutzen.
Was kann man aber tun? Auch wenn es der Nahrungsmittel- und
pharmazeutischen Industrie nicht gefällt: Die einzig sinnvolle
Maßnahme um dauerhaft Gewicht zu reduzieren ist eine
Verhaltenstherapie um die Ursachen für das Übergewicht zu
bearbeiten, anstatt das Symptom zu bekämpfen.
Diese Arbeit mache ich seit bereits 15 Jahren und lade Sie zu
einem kostenlosen Vortrag über die richtige Vorgehensweise
ein, am So., 11.5. und Sa., 17.5. jeweils 15 Uhr im Institut in Bad
Orb, Gewerbestr. 26. Keine Anmeldung – einfach kommen.

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.