Veröffentlicht von: 0

Worte sind mehr als aneinandergereihte Buchstaben. Sie
können begeistern oder entmutigen, stärken oder schwächen,
heilen oder verletzen, aber auch Gefühle von Hoffnungslosigkeit,
Angst, Traurigkeit oder Einsamkeit auslösen. Worte
haben immer eine Bedeutung und sie lösen Bilder, Vorstellungen
und Erinnerungen aus. Bestimmte Wörter sind mit
bestimmten Gefühlen verknüpft. Die Bedeutung der Bilder und
Vorstellungen und damit auch die Gefühle können jedoch bei
ein und demselben Wort von Mensch zu Mensch verschieden
sein.

Eine Geschichte erzählt von einem Sufi, der ein krankes Kind
heilte. Er wiederholte einige Worte, dann gab er das Kind den
Eltern und sagte: „Nun wird es gesund werden.“ Jemand, der
das nicht glauben wollte, warf ein: „Wie kann das möglich
sein, dass jemand durch ein paar Worte geheilt werden kann?“
Von einem sanften Sufi erwartet niemand eine zornige
Antwort, doch jetzt drehte er sich zu diesem Mann und
entgegnete ihm: „Du verstehst nichts davon. Du bist ein Narr!“
Der Mann fühlte sich sehr beleidigt. Sein Gesicht rötete sich und
er wurde wütend. Da sagte der Sufi: „Wenn ein Wort die Kraft
hat, dich wütend zu machen, warum sollte dann ein Wort nicht
auch die Kraft haben zu heilen?“

Dieser “Tipp” erscheint auch wöchentlich in verschiedenen regionalen Zeitungen und ist deshalb in der “Sie-Form” verfasst. Weitere Tipps findest du auf meiner Homepage: www.egold-konzept.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.